Benefizfliegen für krebskranke Kinder 2016 - Ein tolles Event!

Weitere Bilder siehe unten!

Trotz schlechter Wetterprognosen konnte die siebte Benefizveranstaltung zu Gunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher am Flugplatz Bremgarten am 19.06.2016 stattfinden. Wie schon im Vorjahr war auch in diesem Jahr ProFlug e.V. und der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. der Veranstalter. Wieder einmal konnten die Kinder mit ihren Familien ihre Sorgen hinter sich lassen und einen besonderen Tag erleben. Auch Bürger der umliegenden Gemeinden nutzten diesen Tag, um einen Sonntagsspaziergang zum und am Flugplatz zu machen, der von der Bevölkerung als wertvolles Freizeitangebot genutzt wird.

Um 08:00 ist schon reges Treiben auf dem Vorfeld des Flugplatzes, die Aktivitäten lassen Großes vermuten. Die Vorbereitungen für das siebte Benefizfliegen laufen auf Hochtouren. Es werden Absperrungen, Tische, Bänke, Sonnenschirme und Pavillons aufgebaut. Helfer bringen die versprochenen Kuchen, von denen zuletzt 40 Stück zu zählen waren. Die ersten Gäste werden um 10:00 Uhr erwartet.

Wie schon seit einigen Jahren beteiligt sich auch in diesem Jahr die Polizei an dem Event. Zu sehen sind ein Streifenwagen, ein Motorrad und sogar ein Polizeihubschrauber. Ein Fahrzeug der Kriminaltechnik baut einen Stand für kriminaltechnische Untersuchungen auf. Hier können die Kinder Spuren suchen und Fingerabdrücke von sich nehmen, die sie dann nach der Veranstaltung mitnehmen können. Das Ganze wird noch durch das Polizeimaskottchen Billy, ein lebensgroßes Plüschkänguru, und einer Ponykutsche abgerundet.

Zum diesjährigen Rahmenprogramm gehören auch Kinderschminken, Lederschmuck, Indianer Rolf und Ponyreiten. Als Neuheit und Bereicherung beteiligt sich die Rettungshundestaffel BRH Breisgau-Ortenau. Sie zeigt Teile ihres Ausbildungs- und Arbeitsbereiches.

Durch die Vereinigung aller Luftsportvereine (SkyHigh e.V., SFG Immelmann e.V., SFC C.F. Meerwein e.V.), Firmen und Privatpiloten am Flugplatz kann ProFlug e.V. auf eine Unterstützung zugreifen, die eine so große Veranstaltung erst möglich macht. Somit stehen 40 Piloten mit Fluggeräten und 50 Helfer am Boden zur Verfügung. Geflogen wird dieses Jahr mit zwei- bis sechssitzigen Flugzeugen und Tragschraubern. Den weitesten Weg hatte die Flugschule Rhein-Main aus Mainz, die die Veranstaltung mit ihrer sechssitzigen Piper unterstützt. Die Gewerbepark Breisgau GmbH als Betreiber des Flugplatzes verzichtet wie jedes Jahr auf die Landegebühren für die Benefizflüge.

Viele helfende Hände der Vereine am Flugplatz Bremgarten sorgen für Sicherheit, teilen die 145 Rundflüge ein und begleiten die Passagiere zu den Flugzeugen. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder die Fallschirmspringer an der Veranstaltung. Sie haben 7 Tandemsprünge aus 4000 m gespendet.

Die Metzgereien, Bäckereien und Gastronomen aus Staufen und Bollschweil versorgten die Gäste mit Fleischkäse, Würstchen, Kartoffelsalat und Brötchen, alle alkoholfreien Getränke für die Veranstaltung wurden von Sponsoren gespendet.

Für die Piloten und Helfer ist allerdings der größte Dank der Blick in die glücklichen Gesichter der kleinen Gäste und deren Eltern und dass trotz der schlechten Wetterprognosen das Programm komplett durchgeführt werden konnte.

Am Abend konnten die Helfer das Helferessen im Flugplatzrestaurant "Fliegerhorst" zu sich nehmen und noch einmal den Tag und das Erlebte miteinander verarbeiten. Vielen Dank an das ganze Fliegerhorst-Team für das wundervolle Essen.

Zurück